Informationen

Durch die Vorschriften der Energie-Einspar-Verordnungen (letzter Stand EnEV 2014)

ist das Handwerk gefordert, immer dickere Wärmedämmungen zu verarbeiten.

Gerade im Bereich des Daches ist der Energieverlust am größten. Die Detail- Ausbildungen, bezüglich Dampfdichte und Winddichte der Konstruktionen, stellen sehr hohe Anforderungen an den ausführenden Handwerker.

Um späteren Ärger wegen Verstoß gegen die Landesbauordnung, wegen fehlender Dokumentation (Unternehmerbescheinigung) und das Nichteinhalten der Vorschriften zu vermeiden, ist eine genaue Planung und Berechnung durchzuführen.

 

Eine weitere Vorschrift ist das Liefern eines Lüftungskonzeptes, um eine spätere Schimmelbildung zu vermeiden.  

Fehlerhafte winddichte Verklebung von Fensteranschlüssen.

Hier wurde Regenwasser hereingetrieben und die Dämmung durchfeuchtet.